PDF Drucken

PRV Vergaser - Einleitung

Das von Peugeot verwendete System zur Gemischaufbereitung besteht im Gegensatz zu den im Motorenbau üblichen Mehrvergaseranlagen aus zwei unterschiedlichen Vergasern. Ein Solex Einzelvergaser vom Typ 34TBIA wird durch einen Doppelvergaser 35CEEI ergänzt.

Zweck dieser Anordnung ist es sowohl ausreichende Leistung (durch den Doppelvergaser) bei zügiger Fahrt, als auch geringen Verbrauch und gute Abgaswerte im Leerlauf und im unteren Lastbereich (mit Hilfe des Einzelvergasers) zu erzielen.

Obwohl der 6 Zylinder Vergasermotor, meiner Meinung nach zu Unrecht, als Schlucker verschrien ist, hat Peugeot das gesetzte Ziel durchaus erreicht.

Der Verbrauch liegt bei meinem 504 Cabrio bei moderater Fahrweise um 10L/100km, im Stadtverkehr bei 11L/100km und selbst bei zügiger Autobahnfahrt bleibt er unter 15L/100km. Lediglich Bleifuß wird mit einem Verbrauch von mehr als 20L/100km bestraft. 504er sind aber auch keine Rennwagen sondern eher sportliche Tourer, die letzen 20% Leistung sollten als Reserve beim Überholen oder am Berg betrachtet werden und nicht um Vollgasrennen zu fahren.

Das waren 1974 durchaus zeitgemäße Werte, und auch im Vergleich zu heutigen Fahrzeugen der oberen Leistungsklasse muss sich der 504 V6 nicht verstecken.

 

 


PRV Doppelvergasernlage