PDF Drucken

Funktion der Scheibenwischer

Die Funktionsweise der Scheibenwischerschaltung erscheint auf den ersten Blick recht kompliziert, ist aber letzlich einfacher als wie es zunächst aussieht.

Die folgende Schaltungsbeschreibung gilt im Prinzip für alle 504 der ersten und zweiten Serie. Bei der Belegung des Steckers "T" gab es kleinere Änderungen, Details bitte in den fahrzeugspezifischen Schaltplänen nachsehen. Ab der 3ten Serie gab es eine Intervallschaltung, diese ist grundsätzlich anders als der hier beschriebene Aufbau.

 

Schaltplan Scheibenwischer

 

Für eine größere Darstellung in das Bild klicken


Schaltungsbeschreibung

 

Normalbetrieb:

+12V aus F5 über Leitung 33a werden über den Schalter IEV an 28 (langsam) oder 31A (schnell) geschaltet.
31A geht zum Relais REV und direkt weiter als 31 zum Motor (schnelle Wicklung).
28 geht direkt zum Motor (langsame Wicklung).
Damit läuft der Motor direkt an sobald der Schalter betätigt wird.

Ausschaltverzögerung

Damit der Wischer nach dem Ausschalten noch bis in die Endlage weiter läuft gibt es im Motor einen Kontakt der nur in der Ruheposition öffnet.

Leitung 61 (Dauerhaft +12V aus 33a) geht an den Endabschalter in Motor und kommt als 62 zurück an das Relais REV solange der Wischer nicht in der Endlage ist. Das Relais REV verbindet in Ruheposition 62 mit 28 und weiter über den Schalter IEV (in "Aus" Position) an 28. Der Motor dreht mit langsamer Geschwindigkeit weiter bis zur Ruheposition.

Das Relais REV und der Zeitschalter T spielen im Normalbetrieb folglich gar kein Rolle. Bei Defekt dieser Teile genügt es die Leitungen  62 und 28C (Anschlüße 1 und 2 am Relais REV) miteinander zu verbinden und die normale Scheibenwischerfunktion ist sichergestellt. Der Betrieb in Stellung "schnell" funktioniert selbst ohne diese Verbindung immer.

WischWasch Betrieb

Der Wischwaschschalter hat zwei Positionen: Wisch & Wasch (Schalter ganz eindrücken) und nur Wischen (halb eindrücken).
Bei Wischwasch wird Leitung 61 (+12V) mit 87 verbunden. Beim Teilweisen loslassen wird 87 geöffnet und 61 (+12V) mit 100 verbunden (nur Wisch).
Bei nicht gedrücktem Schalter sind beide Leitungen 87 und 100 offen.

Wisch und Wasch

Leitung 87 versorgt direkt die Scheibenwaschpumpe PLV. Gleichzeitig wird über 87A der Zeitgeber T ausgelöst. Dieser schliesst die Leitungen 61C (+12V) und 102 und löst das Relais REV aus. Der Kontakt bleibt auch nach öffnen des Schalters noch für mehrere Sekunden geschlossen (Wischernachlauf nach dem Waschen). Bei gezogenem Relais REV werden Relaiskontakt 4 (Leitung 61B +12V von Stecker T) und Relaiskontakt 3 (Leitung 31 Wischermotor schnell) verbunden. Der Scheibenwischer läuft an. Die Relaiskontakte 1 und 2 werden dabei geöffnet, bei bestehendem Scheibenwischerbetrieb "langsam" wird dieser unterbrochen um ein gleichzeitiges ansprechen der beiden Motorwicklungen zu verhindern.

Nach Abfall des Zeitgebers öffnet das Relais REV wieder, der Scheibenwischer fährt entweder noch bis in die Ruheposition (wie oben beschrieben) oder läuft normal weiter falls bereits über den Hauptschalter eingeschaltet.

Nur Wisch

Über Leitung 100 wird direkt das Relais REV ausgelöst, der Wischer läuft los (schnell). Bei loslassen des Schalters öffnet das Relais REV, der Scheibenwischer läuft normal weiter oder fährt noch bis in die Ruheposition wie oben beschrieben.